Für Sie vielleicht interessant…

Dauerbrenner
 

Beschreibung

 
For more DJ Console 4-Mx videos, check out the Hercules DJ Mix Room Youtube channel by clicking here.

[Produktdatenblatt ansehen - PDF]

Topaktueller DJ Controller mit implementiertem Audio für live und Studioverwendung

Audio für DJing gemacht

  • Mikroeingang zum Übersprechen
  • Kopfhörerausgang
  • 2 Stereoausgänge
    • 4 Monoausgänge große Klinke (+4dBu) für professionellen. Sound
    • 4 RCA Monoausgänge (-10dBv) für Standardgeräte
    • 2 Stereoeingänge Plug & Mix(t) externe Quellen mit MP3s

Metallgehäuse

  • Aluminiumplatte oben
  • Metallgehäuse als Basis

Komfortable Kontrolle

  • 35x 25cm / 13"8x 10"7
  • Komfortables Mixing
  • Platz für Ihre Finger

 

Technische Spezifikationen

Präzise Jogwheels und Fader zum mixen

2 JOGWHEELS

  • Funktionen
    • Emulation von Vinyl-Turntables, sodaß durch das Drehen der Jogwheels der Cursor in den Musikstücken vor und zurück bewegt wird, um einen Einsprungspunkt (Cue-Point) auszuwählen an dem die Musik für das Publikum einsetzen soll.
    • Hinzufügen von Musik-Abspieleffekten wie sofortiges verlangsamen oder beschleunigen und scratchen.
  • Einstellungen
    • Justierbarer Widerstand: Verringert oder vergrößert den Jogwheel-Widerstand je nach Gusto des DJs.
    • Justierbare Exaktheit: Mixen mit den Jogwheels mit voreingestellter Exaktheit oder unterteilen diese in 2 oder 4.

Zur Verwendung mit

  • Scratch An-/Off-Button: Ändert die Funktion der Jogwheels
  • Fine-Tuning: Abspielen verlangsamen oder beschleunigen, wenn der DJ der Aufnahme Schwung verleiht.
  • Scratching: Ergibt einen Scratchsound als wenn der DJ mit der Hand eine Schallplatte hin und her bewegt.

6 FADER (SCHIEBEREGLER)

  • 1 Crossfader
    • DJ Console Rmx spielt 1 Stereomusiktrack per deck (2 Stereomusiktracks simultan). Der Crossfader bewegt sich zwischen den beiden Decks und erlaubt so dem DJ einen justierbaren Mix zwischen den zwei Musikstücken.
    • Ist der Crossfader komplett auf der rechten Position bedeutet dies, daß der hörbare Mix zu 100% vom rechten Deck kommt, das Publikum nichts von der auf dem linken Deck gespielten Musik hört.
    • Steht der Crossfader in der Mitte, bedeutet dies, daß jeweils 50% von beiden Decks gehört werden und so weiter.

2 Pitchfader

  • Pitch-Änderung = ändern der Abspielgeschwindigkeit eines Tracks durch anheben oder absenken der BPM, (Beats Per Minute), um den Rhythmus neuer Tracks anzugleichen damit die Tänzer im gleichen Rhythmus weitertanzen können.
  • Durch Pitch-Änderung ändert sich Musikgeschwindigkeit und Tonhöhe: Schneller, höherer Ton - langsamer, tieferer Ton. Der DJ kann durch aktivieren des Haupttempoeffekts vor dem pitchen erreichen, daß nur die Geschwindigkeit und nicht die Tonhöhe verändert wird.

3 Lautstärkefader

  • Deck A Lautstärkefader" kontrolliert die Musiklautstärke auf Deck A.
  • Deck B Lautstärkefader" kontrolliert die Musiklautstärke auf Deck B.
  • Hauptlautstärkefader" Kontrolliert die Hauptlautstärke (Master).
    • Ändern der Lautstärke auf Deck A oder Deck B läßt den DJ die Übergänge zwischen den Decks justieren.


Drehknöpfe zum justieren von Audio

EQUALIZEN

  • 6 Equalizer-Drehpotentiometer (3 per Deck: Baß, Mitten und Höhen)
    • Mit persönlichen Einstellungen Farbe in die Musik bringen:
    • Machen Sie das Tanzen einfacher durch anheben der Bässe (der Baß bestimmt das Tanztempo).
    • Remix von Songs durch anheben der Mitten bei Track ’1 (die Mitten enthalten die Gesangsstimme) und mischen mit einem anderen Track auf dem anderen Deck bei dem Sie die Mitten abschneiden.
    • ’Übergänge zwischen 2 Musiktracks durch ’Baßbenutzung:
    • Die beiden Tracks synchronisieren: Bewegen des Pitchfaders, um beide Tracks auf die gleiche BPM zu setzen.
    • Abschneiden der Mitten und Höhen auf beiden Decks, nur der Beat des Basses bleibt erhalten.
    • Den Crossfader vom ersten zum zweiten Deck bewegen und gleichzeitig Höhen und Mitten wieder herstellen.
  • 6 Kill-Buttons (3 per Deck: Baß, Mitten und Höhen)
    • Durch drücken der Buttons das Frequenzband abschneiden oder wiederherstellen.
    • Dies ist ein schnellerer Weg als der Gebrauch der Drehpotentiometer.

GAIN (VERSTÄRKUNG)

  • 2 Gain-Drehpotentiometer (1 per Deck)
    • Anheben oder absenken des Trackpegels auf jedem Deck, um die Lautstärke der jeweiligen Tracks auf den beiden Decks anzugleichen, besonders wenn diese sehr verschieden ausgepegelt sind. Gain läßt den DJ die verschiedenen Pegel zwischen den Tracks kompensieren, sodaß die Lautstärke bei beiden Tracks gleich ist wenn die Lautstärkeregler auf Maximum stehen.
    • Wenn der DJ externe Audioquellen an Deck A (linkes Deck) oder B (rechtes Deck) anschließt, ist es möglich die verschiedenen Lautstärken von diesen Quellen und den Computer-Audiodateien zu kompensieren. .

BALANCE

  • 1 Balance-Drehpotentiometer
    • Setzt die Balance für den Hauptausgang (1-2) zwischen dem rechten und linken Kanal.

KOPFHÖRERKONTROLLEN

  • 1 Monitor-Auswahlpotentiometer
    • Der Monitor-Auswahlpotentiometer läßt den DJ die Musik, die über Kopfhörer abgespielt wird, auswählen:
    • Vorhören (den Track, der mit den Cue-Auswahlbuttons ausgewählt wurde oder Deck A + Deck B),
    • Oder einen Mix aus beiden Tracks wenn die Position der Monitorauswahl zwischen diesen beiden Einstellungen steht.
  • 2 Cue-Auswahlbuttons (1 per Deck)
    • Wählt das Deck, das der DJ über Kopfhörer vorhört: Cue-Auswahl Deck A oder Cue-Auswahl Deck B.
  • 1 Kopfhörer-Lautstärkepotentiometer
    • Setzt die Lautstärke des Kopfhörerausgangs egal wo diese angeschlossen sind, ob oben oder am Frontpanel des Kontrollers.

MIKROPHONKONTROLLEN

  • 1 Mikrophon-Drehpotentiometer
    • Setzt die Lautstärke für den Mikrophoneingang.
  • 1 Mikrophon- An-/Aus-Button mit Übersprechkontrolle (Talk-Over).
    • Aktiviert oder schaltet das Mikrophon stumm und senkt simultan den Hintergrund-Musikpegel oder stellt diesen wieder her.


DJ Buttons für sofortige DJing-Kontrolle

BROWSER-DRUCKBUTTONS

  • 4 Buttons zum blättern durch Musikbibliotheken (Hoch, Runter, Links, Rechts)
    • Hoch-/Runter-Buttons: Zur vorhergehenden (Hoch) oder nächsten (Runter) Musikdatei/-verzeichnis.
    • Links-/Rechts-Buttons: Wechsel des Verzeichnisses (Links) oder Aufruf eines Verzeichnisses (Rechts).
  • 2 Ladebuttons (Laden Deck A, Laden Deck B)
    • Lädt den ausgewählten Musiktrack auf das jeweilige Deck A oder B.

SOURCE-BUTTONS

  • 2 Buttons: Source (Quelle) 1 und Source (Quelle) 2
    • Ersetzt den auf Deck A gespielten Computertrack mit einer Audioquelle, die an die Eingänge 1-2 angeschlossen ist durch drücken auf den Button "Source 1". Durch erneutes Drücke des Buttons "Source 1" wird wieder der Computertrack abgespielt.
    • Ersetzt den auf Deck b gespielten Computertrack mit einer Audioquelle, die an die Eingänge 3-4 angeschlossen ist durch drücken auf den Button "Source 2". Durch erneutes Drücke des Buttons "Source 2" wird wieder der Computertrack abgespielt.
    • Ermöglicht einer externen Audioquelle die Justierung der Gain-Kontrolle für das entsprechende Deck.

PITCH-EINSTELLUNGEN

  • 6 Buttons (3 per Deck) zusätzlich zu den Pitchfadern
  • Pitch Reset (1 Button per Deck):
    • Schrittweise Rücksetzung der Geschwindigkeit auf die ursprüngliche Geschwindigkeit der Musik, egal auf welcher Position sich der Pitchfader befindet.
  • Beat Lock (1 Button per Deck)
    • In VirtualDJ 5 DJC Edition, schaltet dieser Button das Mastertempo ein oder aus. Master Tempo hält die Musik in der aktuellen Tonhöhe und erlaubt somit dem DJ die Geschwindigkeit ohne Tonhöhenveränderung vorzunehmen.
  • Sync (1 Button per Deck) = Synchronisation
    • Durch drücken des Sync-Button auf einem Deck wird die Geschwindigkeit (der Musik BPM) auf dem betreffenden Deck auf die gleiche Geschwindigkeit (BPM) der Musik auf dem anderen Deck gesetzt.

PLAY/PAUSE, CUE UND STOP

  • 6 Buttons (3 per Deck)
    • Play startet das Abspielen der Musik. Pause stoppt das Abspielen an der aktuellen Position im Stück.
    • Cue setzt einen Einsprungspunkt (Cue-Point) auf der aktuellen Position im Stück ( eine Markierung an der die Musik starten soll).
    • Stop hält das Abspielen an und plaziert den Cursor auf dem Cue-Point.

VORWÄRTS/RÜCKWÄRTS

  • 4 Buttons (2 per Deck)
    • Zum schnellen bewegen des Cursors in Musikstücken..

EFFEKT- UND LOOP-BUTTONS 1 BIS 6

  • 12 Buttons (6 per Deck)
    • Loop In/Loop Out Buttons (Buttons 1 und 4): Loop-In-Button plaziert eine Markierung auf dem Startpunkt eines Loops. Loop-Out-Button setzt den Endpunkt eines Loops.
    • Buttons 2, 3, 5, 6: Spezialeffektbuttons, um Effekte wie Flanger, Beat-grid, Flipping Double und Reverse zu den Musikstücken hinzuzufügen.


Maßgeschneidertes Audiointerface für DJing

4 AUDIOEINGÄNGE

  • 2 Stereo-Audioeingänge: 2 Paare doppelter RCA-Buchsen
    • Der DJ kann das Computermusikstück, das auf Deck A gespielt wird durch die Musik, die über die Eingänge 1-2 abgespielt wird ersetzen, desgleichen auf Deck B mit den Eingängen 3-4.
    • Mit diesen beiden Stereoeingängen bietet die Hercules DJ Console Rmx Hybridmixing: Der DJ mixt Computermusikstücke auf Deck 1 mit einer analogen Audioquelle mittels des anderen Decks.
    • Der DJ kann die externe Audioquelle ebenso Equalizen, oder die Lautstärke einstellen wie bei einem Computermusikstück
  • 2 Phono/Line-Schalter mit Erdung für jeden Phonoeingang
    • Der DJ kann den Vorverstärkungspegel für jeden Stereoeingang auf Line- (CD/MP3 Player) oder Phono-(Turntable) Pegel einstellen.
    • Zusätzlich zum mixen von Schallplatten läßt der Phono-/Line-Pegel den DJ auch zeitkodierte Schallplatten (time-coded Vinyl) mixen.
  • Gebrauch in Verbindung mit den zwei Source Buttons (1 per Deck)
    • Diese Buttons aktivieren/deaktivieren die Audioeingänge, die die Computermusikstücke auf jedem Deck ersetzen.
  • Gebrauch in Verbindung mit den zwei Gain-Potentiometern(1 per Deck)
    • Der DJ kann den Pegel der externen Audioquelle an die der Computermusikstücke anpassen.

4 AUDIOAUSGÄNGE

  • 4 x Monobuchsen für große Klinke (Ausgänge 1, 2, 3, 4)
    • Abspielen des Mix bei +4dBu über Ausgänge 1-2 und Vorhören über die Ausgänge 3-4 mit VirtualDJ 5 DJC und verbinden der DJ Console Rmx mit einer PA.
  • 4 RCA-Buchsen (Ausgänge 1, 2, 3, 4)
    • Abspielen des Mix bei -10dBv über Ausgänge 1-2 und Vorhören über die Ausgänge 3-4 mit VirtualDJ 5 DJC und verbinden der DJ Console Rmx mit einer Hi-Fi Stereoanlage.
    • Die Monobuchsen für große Klinke mit einer PA verbinden, um den Mix für das Publikum abzuspielen und simultan über die RCA-Ausgänge mit einem Audio-Line-Eingang an einem anderen Computer dem Mix Online zu senden.
    • Deck A über die Ausgänge 1-2 abspielen und Deck B über die Ausgänge 3-4 (mit VirtualDJ 5 Pro oder einer anderen Applikation) und den Mix an einen externen Mixer exportieren.

KOPFHÖRERAUSGANG

  • 1 Kopfhörerausgang (2 Stereobuchsen kleine Klinke auf der Oberseite und dem Frontpanel des Kontrollers)
    • Vorhören der Musik über Kopfhörer.
    • Einstellen der Kopfhörerlautstärke auf der ’Bedienoberfläche durch Lautstärkepotentiometer.
    • Für DJ-Kopfhörer (Stereo, Impedanz von 16 bis 64 Ohm).ausgelegt.

MIKROPHONEINGANG

  • 1 Mikrophoneingang (2 Monobuchsen kleine Klinke auf der Oberseite und dem Frontpanel des Kontrollers)
    • Übersprechen (Talk-Over) der Musik (mixen der Mikrophoneingänge mit den Audioausgängen 1-2)
    • Benutzen Sie das Mikrophon als Musikstück und ersetzen Sie die Musik auf Deck A mit dem Mikrophoneingang.

 

 

Minimalkonfiguration

PC Minimalanforderungen

  • 1 GHz CPU oder höher / 512 MB RAM
  • MS Windows® XP / Vista /7 (32/64bit)/ 8 (32/64-bit)

Mac Minimalanforderungen

  • 1.5 GHz CPU oder höher / 512 MB RAM
  • Mac OS® 10.4 / 10.5 / 10.6

 

Software


VirtualDJ 5 DJC Edition version (PC/ Mac)

VirtualDJ 5 DJC Edition version (PC/ Mac) - Center transition on bass

VirtualDJ 5 DJC Edition version (PC/ Mac) - Left Deck

VirtualDJ 5 DJC Edition version (PC/ Mac) - Loop on right deck
 

Press

12/09/08 - USA – BPM reviews DJ Console Rmx

"Its polished metal face and exterior immediately speaks "pro gear," and a quick glance at its audio connections on the back lets you know this bad boy is up to the task" (...) « it's a great deal that includes a solid build, flawless audio drivers and great sounding audio interface/ features."

 
06/08/08 - IT - Recensione della DJ Console Rmx su Digital Music

Digital Music ha assegnato il marchio "BEST BUY" alla DJ Console Rmx.

 
04/08/08 - FR - La nouvelle solution de mixage audio numérique fait parler d'elle !!!

Le site www.macgeneration.com dans son test du 4 août 2008, apprécie notamment "son tarif léger". Quant au magazine Only For DJ (dans son édition de juin 2008), il se laisse séduire par le "joli chassis en métal".
Et cette nouvelle DJ Console Rmx a plus d'un autre atout de séduction dans sa poche. Le site www.audiofanzine.com en témoigne dans son article et sa vidéo du 27 juin 2008. Le journaliste n'est pas indifférent à la "solidité du boitier en aluminium " et à "la stabilité de l'ensemble". Ce site spécialisé dans les produits audio et sono note également dans les points positifs la "double entrée ligne et phono". Pour terminer, dans son numéro d'août, STUFF indique qu'avec ce produit, "vous ferez un carton".

 
15/07/08 - USA – DJ Console Rmx in DJ Times

« With the Hercules, a laptop, and included Virtual DJ software, anyone could rock a party for hours. »

 
15/07/08 - SP – Hercules DJ Console Rmx recibe un 8.9 Valoracion de PC Actual

"Valoracion: 8,9 - Calidad/Precio: 8,5"

 
25/05/08 - SP – Hip Hop Nation: « DJ Console Rmx. Un pro a precio amateur »

"Si te quieres iniciar en el mundo del DJing, una unidad facil de transportar para tus sesiones o une elemento technologico que complemente a tu equipo clasico y te permita conectarlo a un ordenador, DJ Console Rmx puede satisfacer sobradamente tus necesidades. »

 


 
26/03/08 - NL – www.aboutdj.nl & Hercules DJ Console Rmx

" Een zeer betaalbare maar ook erg uitgebreide midi controller voorzien van goede hardware waar je als gebruiker alle kanten mee op kunt. Mede door de breed uitgemeten interne geluidskaart is de DJ Console RMX in vele situaties inzetbaar."

 
08/03/08 - DE – Beatcounter.de & DJ Console Rmx

"Bei der Preisleistung ist Hercules, unserer Meinung nach, hier ganz sicher ein echtes Highlight geglückt." Beatcounter.de, März 2009-04-08

 
Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.
x