Für Sie vielleicht interessant…

Dauerbrenner

DEEJAY TRIM 4&6 + Scratch Starter Kit

DJ-Audiointerface + Timecode DJing Starter Kit

  • DJ-Audiointerface + Timecode DJing Starter Kit
 

Beschreibung

DJ Mixingpaket zusammengestellt aus:
• DJ-Audiointerface: DeeJay TRIM 4&6TM
• DJ-Mixingsoftware: VirtualDJ® 6 LE TC, speziell für Timecode-Medien
• 2 timecoded Schallplatten + 2 timecoded CDs + 2 Audiokabel


 

Technische Spezifikationen

DeeJay TRIM 4&6
Leistungsstarkes USB-Audiointerface für DJing:
• 4-Kanal-Eingang (Line & Phono) mit einem regelbaren Vorverstärker pro Stereoeingang
• Kopfhörerausgang und Mikrofoneingang mit Talk-Over-Funktion
• Eingebauter USB 2.0 Hub (3 Ports)
• 4-Ein-/4-Aus-Modus und 2-Ein-/6-Aus-Modus
• Netzteil (Europa/UK/USA/Kanada)

+ VirtualDJ 6 LE TC (Timecode)
• Wiedergabe von Audiodateien
• Steuerbar über Timecode-Medien
• Mixen der Dateien auf Ihrem externen DJ-Analogmixer
Limited Edition von VirtualDJ 6 TC: Keine Zeitbegrenzung aber keine erweiterten Computer-DJing-Funktionen, wie Spezialeffekte oder Playlisten.

Anschlüsse
Einfaches, traditionelles Setup:
- Turntable-/CD Player-Ausgänge mit den DeeJay TRIM 4&6 Audioeingängen 1 bis 4,
- DeeJay TRIM 4&6 Ausgänge 1 bis 4 mit den Eingängen seines DJ-Analogmixers,
- Kopfhörer und ein Mikrofon an den DJ-Analogmixer,
- Einen Verstärker oder Aktivboxen an die DJ-Analogmixer-Ausgänge.

Der DJ:
- Kontrolliert das Abspielen von Computer-Audiotracks auf dessen Turntables oder CD Playern,
- Mixt mit dem Crossfader, Lautstärkefader und EQ-Drehpotis auf dessen Analogmixer,
- Hört Musiktracks mit dem an den Analogmixer angeschlossenen Kopfhörer vor.

Vorteile des timecode DJ-Mixing
1. Leicht für fortgeschrittene DJs zu lernen: DJs, die ihre eigene DJ-Ausrüstung haben (CD Player/Turntables/Analogmixer), brauchen die Nutzung einer neuen DJ-Ausrüstung nicht zu lernen, um Computer-Audiodateien zu mixen: Sie mixen auf den ihnen bekannten CD Playern, Turntables und Analogmixern und sie kontrollieren die Computer-Audiodateien mit der selben Ausrüstung (CD Player/Turntables/Analogmixer) als wenn diese auf CD oder Platte sind.
2. Hochakkurate timecode Kontrollen: Schallplatten (12") oder Jogwheels an guten CD Playern (8" auf Pioneer CDJ 1000 MK3) haben einen größeren Radius als die Jogwheels bei Computer-DJ-Mixingcontrollern und bieten daher höhere Akkuratesse zum Scratchen.
3. Sofortiges Umschalten zwischen Computer-Audiodateien und Standard-Audio-CDs und Platten. Der DJ mixt mit demselben Equipment, egal welche Musikquelle genutzt wird: Bequem und einfach.
Timecode DJ-Mixing ermöglicht dem DJ sofortigen Zugriff auf tonnenweise Audiodateien, die auf dessen Computer gespeichert sind, anstatt eine Menge schwerer Boxen mit Platten und CDs herumschleppen zu müssen.

VirtualDJ 6 LE TC Funktionen
- 2-Deck DJ-Mixingsoftware (kompatibel mit MP3 / WAV / OGG / AAC Audioformaten)
- Kontrolliert via timecoded CDs oder Schallplatten: absolute / relative / smart relative Modi
- Pitchkontrolle mit Mastertempofunktion
- Synchronisationsfunktionen: Sync / Beatlock / Smartplay / Smartcue
- Einfache Looperzeugung mit Smartloop


 

Packungsinhalt

USB Audiointerface für PC/Mac mit 2 Modi:
- 4-Kanal Ein/4-Kanal Aus; oder
- 2-Kanal Ein/6-Kanal Aus
+ eingebauter 3 Port USB 2.0 Hub
+ Netzteil

VirtualDJ 6 LE Timecode Software
+ 2 timecoded Schallplatten
+ 2 timecoded CDs
+ 2 Audiokabel


 

Minimalkonfiguration

2GHz CPU oder höher / 2GB RAM oder mehr
USB 2.0 Port
Microsoft Windows® 8/7/ XP / Vista (32/64-bit); oder Mac OS 10.5 / 10.6

2 CD Player mit Jogwheels;
oder 2 Turntables
DJ-Analogmixer

 

Illustrationen/Diagramme


 

FAQ

Was ist Timecode Mixing?

DJ-Mixingprozeduren
Timecode DJ-Mixing besteht aus:
• Abspielen von Audiodateien in einer DJ-Mixingsoftware (auf virtuellen Decks auf denen Sie die Musik laden).
• Kontrolle jedes virtuellen Decks (Play-Pause / Geschwindigkeit / Position im Track) mit einem CD Player oder Turntable.
• Mixing der Audiotracks, die durch die Mixingsoftware generiert wurde, auf einem Mixer, normalerweise einem DJ-Analogmixer.

Installation
• Nutzung einer speziellen timecoded Disk auf jedem Turntable/CD Player.
• Anschluss der Turntable-/CD- Player-Ausgänge an die Eingänge des DJ-Audio-Interfaces.
• Anschluss der DJ-Audio-Interfaceausgänge an einen Analogmixer.

Erklärung
• Die Bewegungen, die auf der timecoded Platte oder CD ausgeführt werden (Play-Pause / Geschwindigkeit / Position im Track) werden an die DJ-Mixingsoftware transferiert.
• Die DJ-Mixingsoftware nutzt diese Informationen, um den digitalen Track so anzusteuern, als sei er direkt auf dem Vinyl oder der CD abgespielt worden.

Vorteil
• Timecode DJ-Mixing sieht exakt wie traditionelles DJ-Mixing aus (Image) nutzt aber Musikdateien auf Computern (riesige Auswahl).


Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.
x