Für Sie vielleicht interessant…

Dauerbrenner

DEEJAY TRIM 4&6

Audio-Interface für professionelles DJing

  • Audio-Interface für professionelles DJing
 

Beschreibung

USB Audio Interface, entwickelt für DJing-Anwendungen für Fortgeschrittene & Profi-DJs die Midi-DJ Controller ohne Audiointerface (z. B. DJ Control Steel, Vestax VCI-100, Numark Total Control und Steel Control etc.) nutzen.

2 Audiomodi

  • 4 Ein / 4 Aus
  • 2 Ein / 6 Aus (zum Export von Mixen an externen Mixer)

Treiber

  • Mac OS 10.4 & 10.5
  • Windows XP/Vista (32-bit & 64-bit) / WDM & ASIO

Anschluss an Profigeräte

  • Ausgänge: +4dBu ¼’’ Klinke für Verstärker / -10 dBv RCA Buchsen für Mixer
  • Eingänge: Vorverstärker kompatibel mit Highlevel- (Pioneer CDJ Player) und Lowlevel-Quellen (Turntables)

Vielseitig


Integrierter USB 2 Hub

  • Anschluß Ihres DJ Controllers
  • Inkl. Netzteil: kein Einfluss von Spannungsschwan-kungen des USB-Bus
  • Multi-TT Hub: Leistung an allen Ports

Anzeige

  • Monitor-Ein- oder Ausgangskanäle
  • 6 LEDs pro Kanal: Einfaches Auspegeln möglich

Benutzerfreundlich

  • Stylisches Metallgehäuse
  • Frontanzeigen: Level im Sitzen und Stehen beobachten
  • Anschlüsse hinten am Gerät (außer Mikrofon, Kopfhörer und 1 USB-Port): Saubere und übersichtliche Verkabelung garantiert

 

Technische Spezifikationen

  • 4-Kanal-Ausgang
  • Für internes Mixen: Mix abspielen auf Ausgängen 1-2/Vorhören Ausgänge 3-4
  • Für externes Mixen: Abspielen über 4 Kanäle getrennt in einen externen Mixer
  • 4-Kanal-Eingang (Line & Phono-Level)
  • Line Level: Externe MP3/CD Player anschließen und mit Computertracks mixen
  • Phonolevel: Turntables anschließen und mit Computeraudiodateien mixen
  • Kopfhörerausgang zum Vorhören
  • ¼’’ Stereoklinkenausgang zum Anschluss von Kopfhörern, mit Lautstärkeregler
  • Setzen der überwachten Kanäle: Vorhören Ausgänge 3-4/Ausgänge 1-2 für Mix
  • Mikrofoneingang mit Talk-Over-Funktion (Übersprechen)
  • ¼’’ Monoklinkeneingang zum Anschluß eines Mikrofons
  • Talk-Over-Modus (mixen Mikrofoneingang mit Hintergrundmusik)
  • Vorverstärker an 4-Kanaleingängen
  • 2 Stereovorverstärker zum Einstellen des Volumens der analogen 4-Kanaleingänge:
  • 2 Buttons + 4 Anzeigen zum Einstellen des Volumens der analogen Eingänge.
  • Unterstützt High-Level-Quellen (z. B. Pioneer CD Player) und Turntables
  • USB2.0 Aktivhub
  • 3-Port-Hochgeschwindigkeits-USB-Hub, zum Anschluss des DJ Controllers und externer Speichergeräte. Netzteil inklusive.

 


 

Minimalkonfiguration

  • 1.5 GHz oder schnellere CPU
  • 1 GB RAM oder mehr
  • MS Windows® XP / Vista / 7 / 8 (32/64-bit) / USB Port

oder

  • Mac OS 10.4 / 10.5 / 10.6

 

Illustrationen/Diagramme



 

FAQ


1) Mein Computer hat eine eingebaute Soundkarte, warum brauche ich eine DJ-Soundkarte?

Computer verfügen allgemein über Stereoplayback, so können Sie Ihren Mix über den Stereoausgang abspielen. Nichtsdestotrotz mangelt es an einem zweiten Stereoausgang, um Ihren Mix in Ihren Kopfhörern vorzuhören.

 

2) Warum ist ein DJ-Audiointerface besser als ein qualitatives Standardaudiointerface?

Ein Standardaudiointerface, wenn es nicht für DJing entwickelt wurde, entbehrt:

  • Ein Talkover-Feature (Übersprechfunktion): Das Mikrofon über den musikalischen Hintergrund einmischen (über die Musik sprechen),
  • Eine Phonoeingangsstufe: Phonovorverstärker zum Anschluß von Turntables mit Phonoausgangsstufe,
  • Ein vorverstärkter Kopfhörerausgang auf den Kanälen 3-4, um Ihren Mix auf einem anderen Stereokanal als über den Hauptausgang (in der Regel Ausgänge 1-2), der zum Abspielen des Mixes genutzt wird, vorzuhören.

 

3) Warum verfügen die Eingänge über analoge Vorverstärker anstatt über einen softwarekontrollierte Vorstufe?

Analoge Vorverstärker gleichen das Eingangssignal bevor dessen AD-Umwandlung ab oder heben dieses an und zwar mit zweifachem Nutzen:

  • Verstärkung: Falls das Eingangssignal zu schwach ist, nutzt der der Analog-nach-Digital-Konverter nicht dessen volle Auflösung (in einem16-Bit-Modus wird ein schwaches Signal vielleicht nur noch auf 8 oder 16 Bits der möglichen 16 Bits kodiert und die Softwareverstärkung interveniert nach der Konvertierung, d. h., es ist zu spät für die Wiederherstellung der Auflösung und eine solche Low-Level-Quelle verliert enorm an Brillanz). Mit seinem analogen Vorverstärker, versetzt Hercules Sie in die Lage das Eingangslevel vor der AD-Umwandlung zu optimieren und die Quelle in voller Auflösung zu erfassen, die keine softwarekontrollierte Verstärkung leisten kann.
  • Dämpfung: Falls das Level einer Eingangsquelle den Eingang übersteuert, bricht der AD-Konverter zusammen und keine Softwareeinstellung kann die Signalqualität hinterher wiederherstellen. Hercules analoger Vorverstärker ermöglicht Ihnen bereits vor der digitalen Konvertierung das Eingangssignal abzugleichen, um die beste Audioqualität zu erhalten.

 

4) Warum ist ein Hochgeschwindigkeits-USB-Hub in die DeeJay TRIM 4&6 eingebaut?

Ein Hochgeschwindigkeits-USB-Hub ist in die DeeJay TRIM 4&6 aus zwei Gründen eingebaut.

  • DJs brauchen einen Hub, um mit einer DJ-Kontrolloberfläche zu mixen: DeeJay TRIM 4&6 wurde für den Gebrauch mit einer Kontrolloberfläche entwickelt. Um beide Geräte (USB Audiointerface + USB-Kontrolloberfläche) anzuschließen, sind zwei USB-Ports erforderlich. Wenn z. B. ein Laptop nur über zwei USB-Anschlüsse verfügt, fehlen die USB-Ports zum Anschluß einer Festplatte, USB Sticks oder einer USB-Maus. Durch die Zugabe eines USB-Hubs erweitert Hercules das Audiointerface um eine sinnvolle Komponente.
  • Der stromversorgte High-Speed-USB-Hub schützt die Musik vor Stromschwankungen am USB Bus: Da Windows XP und Vista standardmäßig die Stromversorgung zu dem USB-Buszwecks Energieersparnis abschalten kann, können DJs Änderungen im Audio-Ausgangslevel spüren, die durch Stromschwankungen am USB-Bus entstehen. Das separate Netzteil des High-Speed-USB-Hubs sichert das Audioausgangslevel bei allen Konfigurationen und bewahrt vor Kompatibilitätsschwierigkeiten mit einigen Laptops, deren USB-Ports zu niedrige Spannung aufweisen.

 

5) Wie unterscheidet sich die DeeJay TRIM 4&6 vom Audio der DJ Console Rmx

  • Die DeeJay TRIM 4&6 ist vielseitiger:
  • Mit zwei Audiomodi: 2-Ein-/6-Aus-Audiomodus, zusätzlich zum 4-Ein-/4-Aus-Modus. DeeJay TRIM 4&6 bietet einen 2-Ein-/6-Aus-modus, zusätzlich zum Standard 4-Ein-/4-Aus-Modus, zum Export von Computermixen zu einem 6-Kanal-Analogmixer.
  • Mit einem eingebauten High-Speed-USB-Hub:. Der USB 2.0 Hub unterstützt den Anschluß dreier zusätzlicher USB-Geräte, wie USB-Controller Decks (z. B. DJ Control Steel oder andere MIDI-Controller) oder externen USB-Speichergeräten (Festplatten, USB Sticks).
  • - Mit einem inklusiven Netzteil: Das externe Netzteil schützt den Audiolevel vor Stromschwankungen im USB-Bus des Computers.
  • Die DeeJay TRIM 4&6 ist universeller durch die Vorverstärker an den Audioeingängen:
  • Die DeeJay TRIM 4&6 beinhaltet Vorverstärker, die den Nutzern ermöglichen Verstärkungs- und Dämpfungspegel an den vier Eingangskanälen einzustellen und unterstützt:
  • Hochpegel-Ausgangsquellen wie Pioneer CDJ Player
  • Niedrigpegel-Ausgangsquellen wie Phonopegel-Turntables mit einem Niederpegel-Tonabnehmer.. Einfach den Vorverstärkungsdrehpoti am DeeJay TRIM 4&6 drehen, um die Vorverstärkung einzustellen.
  • Die DeeJay TRIM 4&6 bietet präzisere Audiopegeleinstellungen durch die Anzeigen für jeden Audioeingang:
  • Die Anzeigen ermöglichen DJs den Audiopegel jeder Stereoquelle leicht und visuell zu kontrollieren und dadurch sofort sehen, wenn ein Eingang falsch angeschlossen ist.

 

6) Welche Audiocodec werden bei der Hercules DeeJay TRIM 4&6 verwendet?

Die DeeJay TRIM 4&6 beinhaltet:

  • Den Wolfson WM8770 Codec, ein 24-bit Codec (DAC: 106 dB SNR A-weighted / ADC: 102dB SNR A-weighted)
  • Den Wolfson WM8781 Stereo ADC Code (102dB SNR A-weighted)

 

Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.
x